Mittagessen

Der Pädagogische Mittagstisch ist für alle Schülerinnen und Schüler der offenen Ganztagsgruppe ein verbindliches Angebot. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird das Essen eingenommen.

Nach rechtzeitiger Absprache und Anmeldung können auch andere Mitglieder der Schulgemeinschaft daran teilnehmen. Neben dem Bedürfnis, den Hunger zu stillen, steht hier das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund.

Aus diesem Grund erfolgt das Mittagessen - angelehnt an den Familientisch - in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre, in der Gespräche untereinander möglich sind. Angesichts der hohen Anzahl unserer OGG-Kinder wird das Mittagessen in zwei Gruppen eingenommen.

Mehr…

Die Vor- und Nachbereitung des Mittagstisches geschieht nach festgelegten Regeln und unter Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler:

  • Das Essen wird im Sinne einer gesunden Ernährung direkt bei uns vor Ort in der eigenen Küche von einer Hauswirtschafterin frisch zubereitet und zum Preis von 3,00 € pro Mahlzeit angeboten. Es umfasst in der Regel Fingerfood (Rohkost), eine ausgewogene Hauptspeise sowie eine Nachspeise. Beim Speiseplan haben die Kinder insofern Mitspracherecht, als jeweils zu Beginn eines Schulhalbjahres eine Liste von Lieblingsrezepten erstellt wird, die in den folgenden Wochen dann auch angeboten werden.
  • Für die erste Mittagessensgruppe gilt: Zwei Kinder übernehmen den Tischdienst und decken gemeinsam mit den Erzieherinnen die Tische ein.
  • Vor dem Essen gehen alle Kinder zur Toilette und waschen sich die Hände. •Vor und nach dem Essen wird gemeinsam ein Tischgebet gesprochen.
  • Nacheinander holen sich die Kinder das Essen an der Ausgabetheke ab. Wenn alle Kinder einer Tischgruppe Essen auf ihrem Teller haben, beginnen sie gemeinsam.
  • Das Essen wird durch ein Getränk (Mineralwasser) ergänzt. •Einmal wöchentlich finden sogenannte Selbstausgabetage statt. An diesen Tagen holt der täglich wechselnde Tischdienst ("Königin" oder "Häuptling") die Hauptmahlzeit (Eintopf/Suppe) in Schüsseln an der Theke ab und ist dann für das gerechte Verteilen zuständig.
  • Zudem sind "Königin" oder "Häuptling" für Ordnung und Sauberkeit verantwortlich (Abdecken und Reinigen der Tische nach dem Mittagessen).
  • Gerne würden wir im Rahmen des Pädagogischen Mittagstisches auch das Zähneputzen als Ritual einführen, jedoch sind die uns gegebenen sanitären Rahmenbedingungen dafür nicht passend ausgestattet. Zurzeit befinden wir uns im Gespräch mit dem Schulträger, um eigene sanitäre Anlagen zu erhalten, die es uns ermöglichen, diesen wesentlichen Bestandteil eines Pädagogischen Mittagstisches zu realisieren.
Weniger…

Es schmeckt!